Menus

Quicklinker

Überarbeitet um eine genauere und intuitivere Quick Linking-Funktion zu bieten.

Context Menus

Die Kontextmenüs wurden verfeinert um mehr auf die Modellierung zu fokussieren.

Ribbons

Angepasst an die neuen Kontextmenü-Änderungen, die Zugriff auf die Befehle bieten, die Sie schnell und intuitiv benötigen.

Start

Starten Sie in das Modell, verbinden Sie sich mit Teammitgliedern, richten Sie die Arbeitsumgebung ein und greifen Sie auf Tutorial und andere informative Ressourcen zu.

  • auf einzelne Fenster zugreifen
  • wählen einer Perspektive
  • einen Arbeitsbereich übernehmen, oder Voreinstellungen und visuelle Stile konfigurieren.

Mit den Teammitgliedern verbinden, Modellkalender ansehen, diskutieren und chatten.
Suchen Sie nach kürzlich geänderten Diagrammen und Elementen, greifen Sie auf Ihr persönliches Journal zu und konsultieren Sie eine Vielzahl von Schulungsmaterialien, die Sie schnell mit der Modellierung in Enterprise Architect vertraut machen.


Design

Greifen Sie auf die Werkzeuge und Befehle zu, die normalerweise beim Erstellen verwendet werden.
Arbeiten Sie mit Modellpaketen, den "Containern" oder "Storage Units", innerhalb Ihres Modells.

 

  • Perspektive-basierte Muster anwenden
  • Klonen
  • Baseline erstellen
  • Transformieren und validieren


Greifen Sie auf den Spezifikationsmanager für eine einzigartige, aber vertraute textbasierte Schnittstelle zu, die auf die Entwicklung und Verfeinerung von Modellen abzielt. Wechseln Sie zu Listen- und Gantt-Ansichten für eine vollständige 360-Grad-Ansicht des aktuellen Projektstatus.
Arbeiten Sie mit Diagrammen, den visuellen Schnittstellen oder "Fenstern" in Ihrer Modellstruktur. Gestalten Sie Ihr Modell visuell und passen Sie es an, indem Sie auf Knopfdruck Perspektiven hinzufügen, verfeinern und wechseln.

Arbeiten Sie mit Elementen, den Grundbausteinen Ihres Modells

  • Hinzufügen
  • Bearbeiten
  • Verfeinern
  • Löschen

Zugriff auf viele

  • Eigenschaften
  • Verantwortlichkeiten
  • Anmerkungen
  • Unterlagen
  • Beziehungen
  • andere Merkmale Ihrer Elemente


Arbeiten Sie mit einer Vielzahl von Rückverfolgbarkeits- und Tabellenwerkzeugen (wie z. B. der Matrix), um Impact- und Gap-Analysen, Querverweise und Abhängigkeiten innerhalb des Modells zu verstehen.

Layout

Das Layout-Menüband unterstützt Werkzeuge, mit denen Sie Ihre visuelle Darstellung des Modells verfeinern können.

  • Ausrichten, formatieren, färben, filtern, erkunden, auswählen, kopieren, einfügen, anpassen und anderweitig verfeinern - Ihr "Fenster in die Modellstruktur".
  • "Hand Drawn" - oder "Whiteboard" - Modi zur Hervorhebung eines "ad hoc" oder informellen Diagramms.
  • Swimlanes, Roadmaps, Themen und andere spezielle Zeichen, um Ideen besser zu vermitteln.
  • Verwenden Sie den leistungsstarken Filtermechanismus - hervorheben und unterdrücken von Elementen basierend auf Eigenschaften und Schlüsselbegriffen.
  • Wenden Sie Layouts an und verwenden Sie leistungsstarke Tools, um ein effektives Diagrammlayout zu ermöglichen.

Specialize

Nutzen Sie integrierte und Drittanbieter-Tools um Ihr Modell in neue und spezifische Richtungen zu bringen.

  • Datenmodelle erstellen
  • XSD-Nachrichtenschema aus logischen Modellen erstellen
  • Skripte schreiben und ausführen
  • Neue Funktionen für die externe Datenintegration zur Verknüpfung Ihres Modells mit anderen Tools wie JIRA, DOORS, WRIKE oder TFS
  • Verwalten und arbeiten mit Add-Ins, Technologien und anderen fortschrittlichen Tools

Publish

Bringen Sie Ihr Modell zum Laufen.

Erstellen Sie anspruchsvolle und detaillierte Dokumente als ...

  • Rich Text,
  • PDF,
  • DocX,
  • HTML-Webseite

... die Ihnen helfen, den Zweck und die Struktur Ihrer visuellen Modelle einem breiten Publikum zu vermitteln.

Neben bekannten Dokumentenformaten können Sie auch Modellinhalte in Formaten wie XMI veröffentlichen um Modelle zwischen verschiedenen Projekten und sogar zwischen verschiedenen Werkzeugen auszutauschen.

Mit dem RAS-Service können Sie Modellinhalte in einem gemeinsam genutzten Modell-Repositorium veröffentlichen und verwenden. Wiederverwenden Sie Ihre Modelle in unterschiedlichen Projekten und erstellen Sie eine Bibliothek mit Modell-Assets, auf die Sie bei Bedarf zugreifen können.

Simulate

Numerous Simulation options let you put your behavioral diagrams to work so you can examine their behavior and experiment with many different operational parameters and configurations until you find the sweet spot.

Simulation targets include:

  • Simple Simulation ◦Manual stepping through a diagram to examine logical pathways
  • Dynamic Simulation ◦Adds scripting, triggers, events, debugging, inspection of state and more
  • Executable State Machines ◦Generate & compile code to run the simulation, inspect breakpoints, behavior and more
  • BPSim ◦Execute BPSim BPMN models, trial scenarios and optimize process execution times
  • Modelica Sim ◦Generate code for SysML parametric diagrams and execute using Open Modelica
  • Decision Modeling Notation Simulation ◦Execute and inspect DMN models, step through rules and collect outcomes
zum Shop
NEWS
News als RSS-Feed abonnieren!

Logo SparxSystems