Data-Driven and Goal based Value Delivery
As the pace of digital disruption is dramatically continuing to increase, companies need more than ever fast and coherent decision-making processes to adapt rapidly and cost efficiently their organisation governance, products and services in response to changes and adjust them to the needs of consumers.  A swift and coherent adaptation to changes at all levels in the enterprise requires alignment of clusters of data with focus on “value-driven data points” based on Goals and the delivery of appropriate Values to avoid waste of time and resources with a rise of "invaluable data" in data collection and diffusion processes. Such a "Data-Driven State based Value Delivery" helps to establish the traceability chain from Goals and Strategies till processes and roles to define and route the value-driven data where needed and reconfigure key elements of the architecture based on changes accordingly to become a data-driven enterprise.

About Dr. Birol Berkem

SPARX EA & NATO Architecture Framework in der Praxis
Christian Freihoff, Bundeswehr
Beat Lang, Schweizer Armee
Christian Freihoff vom IT-Systemarchitekten der Bundeswehr und Beat Lang von der Führungsunterstützungsbasis der Schweizer Armee sprechen über den aktuellen Sachstand der Anwendung von Enterprise Architekturen in Organisationen im Defense Kontext. Als Rahmenwerk dient dort das NATO Architecture Framework (NAF) von dem 2018 die Version 4 herausgegeben wurde. Bundeswehr und Schweizer Armee entwickeln derzeit gemeinsam ein NAFv4 Profil für den SPARX EA auf Basis des UAF Metamodells der Object Management Group (OMG).
Christian Freihoff und Beat Lang zeigen auch auf, dass der SPARX EA gerade die speziellen Anforderungen von Bundeswehr und Schweizer Armee nur in Teilen erfüllt und wie diese Lücken durch eigene sowie teils gemeinsame Entwicklungen geschlossen werden können. Sie gehen dabei auf die Aspekte Modellanalyse, Modellvalidierung und Standardelemente ein und geben einen Einblick in die entsprechenden Anwendungen.

 

Jail or bail –„State of the Art“?
Daniel Siegl, LieberLieber CEO

 

Daniel Siegl macht mit uns allen eine sehr subjektive Reise durch die Zeit. Sein erster Kontakt mit Modellierung (CASE Tools anyone?) – bis in die nahe oder doch nicht so nahe Zukunft (SysML V2?) Wie hat sich Modellierung entwickelt – wer modelliert warum? Wohin wird die Reise gehen?
Und was hat das jetzt alles mit Gesetzten, Gerichten und Gefängnissen zu tun.