In der Diagramming-Funktionalität von EA 14 wurden einige wichtige Änderungen eingebaut. Zusätzlich zu den detaillierten und umfangreichen Modellen auf der Grundlage von Modellen und Anleitungen wurde eine neue, auf Metamodellen basierende Ansichtsfunktion, hinzugefügt.

Eine neue und innovative Funktion, die es dem Modellierer ermöglicht, den Inhalt des visuellen Diagramms anzuzeigen und den Elementnamen und die Notizen in einer vertrauten dokument-orientierten Art zu lesen und zu bearbeiten, ist ebenfalls in Version 14 enthalten. Wenn Sie beide Aspekte zusammen anzeigen, verbessern Sie sowohl die Qualität als auch die Genauigkeit der Modelle erheblich, während Sie gleichzeitig mehrere Blickwinkel für das effektivste Ergebnis einbeziehen.

Sie können auf den Inline-Diagrammspezifikationsmanager zugreifen, indem Sie auf die "<<" Schaltfläche auf der rechten Seite der Diagrammbeschriftungsleiste klicken.

Model Wizard Process Guidance

Der Model Wizard ist seit vielen Jahren in Enterprise Architect verfügbar, hat aber in Version 14 ein großes Update erhalten. Das Ziel bestand darin, die Modellierungserfahrung erheblich zu verbessern, wodurch es einfacher wird, den richtigen Modellierungsansatz für eine bestimmte Domäne und einen bestimmten Zweck zu finden und zu verwenden. Eine neue Ansichts-basierte Benutzeroberfläche, eine große Auswahl an Modellmustern mit detaillierten Anleitungen und Referenzen, eine perspektive Filterung und die Verwendung von Metamodell-gesteuerten Modellansichten verbessern das Modellierungserlebnis erheblich.

Patterns & Guidance

Eines der echten Highlights der Version 14 ist die reichhaltige und sehr detaillierte Sammlung von Mustern und Frameworks, die in den Model Wizard integriert wurden. Von grundlegenden Modellierungsaufgaben bis hin zu Business, Systemen, Architektur oder Projektmanagement, bieten die neuen Modellmuster Lösungen, die Ihren Designprozess in Gang setzen.

Zusätzlich zu dem Muster selbst enthält jede Auswahl einen detaillierten Satz von Notizen, Referenzen, Ratschlägen und Grafiken, die das ursprünglich erstellte Muster darstellen. Der Einstieg in eine bestimmte Modellierungsansicht oder -aufgabe ist jetzt so vereinfacht und fokussiert, dass es viel einfacher ist, die richtigen Werkzeuge zu verwenden um schnell und effektiv zu verstehen, wie der Wert eines bestimmten Musters am besten maximiert werden kann.

Auswahl aus über 1000 neuen Mustern - Jedes Muster enthält:

  • ein Modellfragment, das auf eine bestimmte Verwendung abzielt
  • eine Paketstruktur (wo zutreffend)
  • ausführliche Anmerkungen und Diskussionsmaterial zur Verwendung
  • detaillierte Links zu Material und anderen Ressourcen im Zusammenhang mit dem Muster
  • XMI-basierte Implementierung für schnelles und einfaches Einfügen des Musters in das aktuelle Modell

Muster kommen in vielen Formen vor:

  • Einfache Startermuster - Diagramm plus Grundelemente
  • Komplexere mehrstufige Beispiele (z. B. Collaborations)
  • Paketstruktur oder Modellentwurf (allgemein für verschiedene Frameworks)
  • Fallstudien: ausgearbeitete Beispiele für Modellierungstechniken und -nutzung
  • Beratung: einfache, schrittweise erstellte Diagramme, die veranschaulichen, wie bestimmte Ziele erreicht werden

Process Guidance

Diese übersichtlichen Prozessdiagramme führen Sie Schritt für Schritt durch unbekannte und komplexe Aufgaben.

Eine Kombination aus Aktivitätsdiagramm- und Prüflistenelementen sowie Prozessanleitungsmuster soll den Modellierer durch schwierigere Aufgaben führen, indem ein wiederholbares und leicht zu befolgendes Set von Schritten bereitgestellt wird, die ein genau definiertes Ziel haben. In Zukunft werden diese Muster eine breite Palette von Themen und Aufgaben beinhalten um die erweiterte Funktionalität von Enterprise Architect leicht zugänglich zu machen.

  • Stellt ein klares und sequenzielles Diagramm der Schritte bereit.
  • Der Prozess zeigt verfügbare Optionen an.
  • Warnungen vor schwierigen Schritten.
  • Referenzen zur weiteren Lektüre sind enthalten.
  • Erstellen von eigenen Teamprozessanleitungen mit einem Muster.

Element Swimlane Autosize
Elemente werden jetzt automatisch skaliert, wenn sie zu Swimlanes hinzugefügt werden. Wenn sich die Größe der Swimlane ändert, werden die Elemente basierend auf diesen Änderungen ebenfalls angepasst.

Dies ermöglicht ein ordentliches und sauberes Kanban-Stil-Diagramm, das Elemente an flexiblen Orten haben kann.


Auf Perspektive basierend

Integriert in den Model Wizard ist es nun sehr einfach sich auf eine bestimmte Domain zu konzentrieren. Arbeiten Sie nur mit den Technologien und Tools die auch anwendbar sind.
Große Auswahl an Multi-Domain-Technologien, Modellierungssprachen und anderen Konstrukten
Ermöglicht die genaue Darstellung verschiedener Blickwinkel im selben Modell.
Schneidet die Liste der verfügbaren Technologien, Muster und Diagramme für ein bestimmtes Szenario aus.

Das Verwenden des Modellassistenten oder des neuen Diagrammdialogs bietet dem Modellierer nicht mehr eine große Auswahl an möglichen Optionen und Technologien. Durch den Wechsel zwischen den Perspektiven ist der richtige Satz von Werkzeugen sofort in der Mitte. Enterprise Architect filtert nun intelligent Technologien, so dass die Liste der Toolboxen, Modellmuster und Diagrammtypen fokussiert und aufgabenorientiert ist.

Es ist auch wichtig zu beachten, dass die Verwendung der Perspektiven von der Deaktivierung und Aktivierung von Technologien abweicht. Eine Perspektive deaktiviert eine Technologie nicht - sie wird nur vor der Ansicht verborgen. Dies ist sehr wichtig, da es bedeutet, dass ein Modell viele verschiedene domänenspezifische Technologien und Diagramme enthalten kann, die weiterhin korrekt dargestellt werden und die richtigen Eigenschaften und Toolboxen enthalten. Die Perspektive unterdrückt einfach die Sichtbarkeit von Technologien - sie deaktiviert sie nicht!

  • Entwickelt um einfach zu bedienen und scharf fokussiert zu sein.
  • Granular und adressiert gängige Modellierungsbereiche wie:
    • Strategische Modellierung
    • Analyse
    • Datenmodellierung
    • Softwaremodellierung
    • UML allgemein
    • Systemtechnik
    • Architektur
    • Testen
    • Projektmanagement und ähnliches.

 

Arbeiten Sie im Laufe eines Arbeitstages mit mehreren Perspektiven oder bleiben Sie bei einem Toolset wie BPMN oder SysML. Ziel ist es, Perspektiven zu vertauschen und jede Perspektive auf ein bestimmtes Anliegen auszurichten.

Model View

Der "Add Model Wizard" ist jetzt als Vollbildansicht implementiert (bei Bedarf abschaltbar). Zusammen mit den neuen, auf Anleitungen basierenden, Inhalten bietet dies eine reichhaltige und leicht zu navigierende Sammlung von Mustern und Beispielen für das schnelle Skizzieren einer Modellierungs- und Entwurfslösung. Im Ansichtsmodus ist der Assistent einfacher zu handhaben und besser auf den laufenden Entwurfsprozess abgestimmt.

Der Model Wizard ist erreichbar über:

  • Symbolleiste des Project Browsers,
  • Kontextmenü eines Pakets im Project Browser,
  • Kontextmenü (rechte Maustaste) eines Pakets in der Navigationsleiste,
  • der Design-Ribbon-Leiste.


UML Conformance

  • DataType Elemente haben im Dialogfeld Eigenschaften die Registerkarte Details.
  • UML BehavioredClassifier Elemente können ein ClassifierBehavior definieren.
  • Generalisierungssätze zeigen disjunkte und deckende Einschränkungen in der Beschriftung an.
  • Unterstützung für den Empfang hinzugefügt: Die Registerkarte "Neuer Empfang" kann verwendet werden um einen Empfang zu erstellen, indem dieser an ein Signal gebunden wird (Zugriff über die Registerkarte Design | Elementfenster | Funktionstasten | Empfang).
  • Die Empfänger werden in einem Compartment dargestellt.

Element Lock Status:

Arbeiten in einer Teamumgebung wird einfacher. Ein Diagramm kann nun eine visuelle Darstellung für den Status einer Elementsperre enthalten. Aktivieren Sie einfach "Element Lock Status" in den Diagrammeigenschaften.

New Dark Theme Set

In Version 14 werden neue Dark-Diagramm-Designs eingeführt, die für die Verwendung mit Enterprise Architect mit Black- oder Dark-UI-Designs geeignet sind.

Das Set enthält

  • Dunkel - Geeignet für die Verwendung mit Black oder Dark UI Themen
  • Dark 14 - Neues Standard Dark Thema
  • Dark 14 - Grouped - Gruppenfarben als Elementlinienfarbe implementiert (nicht gefüllt)
  • Dark 14 - Tile - wie oben mit gekacheltem Hintergrund
  • Dark 14 - Tile - Grouped - wie oben mit gekacheltem Hintergrund

Des weiteren gab es kleinere Änderungen am Standarddesign von Enterprise Architect 14.


zum Shop
NEWS
News als RSS-Feed abonnieren!

Logo SparxSystems