Enterprise Architect EA 10


Enterprise Architect 10 bietet erneut leistungsfähige neue Werkzeuge für User Interface Simulation, Impakt-Analyse, verbesserte Modelldokumentation, Projektmanagement, und vieles mehr an. Die neuen Tools und Technologien beinhalten SysML 1.3, GML, RTF Fragmente, und Profil Helfer um UML zu erweitern.

Die Release Highlights in Enterprise Architect 10 :
• User Interface: Entwickelt, um die Produktivität zu steigern
• Diagramme: Erstellen und verbinden von Elementen
• Modellierungs-Tools und -Technologien: Qualitätswerkzeuge
• Simulation: Visualisieren Sie komplexe Interaktionen
• Ausführungs-Analyse & Profiling: Verstehen Sie Ihren Code
• Projektmanagement: Bessere Ressourcenverwaltung
• Berichte und Dokumentgenerierung: Qualitätsberichte

Umfassende Übersicht verfügbar in der Enterprise Architect Revision History

User Interface - Steigerung der Produktivität

 

 

Verbesserungen in der Benutzeroberfläche

Die Benutzeroberfläche wurde erheblichen Verbesserungen unterzogen, um die Produktivität zu steigern, und die Arbeitsabläufe zu erleichtern. Sie können nun direkt im Projektbrowser ausschneiden und einfügen, um die Elemente in der Modellhierarchie umzuordnen; die Menüs wurden verbessert, um die verschiedenen Sichten in Enterprise Architect logisch besser zu gruppieren; die Startseite wurde überarbeitet, um noch einfacher auf die letzten Projekten, Beispielmodell, Hilfe, und Tastenkürzel zuzugreifen. Weitere Verbesserungen sind:
• Neu gestaltete Icons in allen Symbolleisten, Listen, Bäume und Diagramme
• Zahlreiche Dialogänderungen
• Die Projektstatus - Sicht beinhaltet nun auch Projektaufgaben, Issues, und Statistiken
• Zusätzliche Menübefehle sind nun direkt aus dem Projektbrowser verfügbar
• Neue visuelle Stile
• Eine aktualisierte visuelle Sicht für alle Baumstrukturen

Diagramm-Suche

Die völlig neue Suchfunktion in der Diagramm-Toolbar filtert die Diagrammelemente während Sie tippen. Dies ermöglicht Ihnen, Elemente mit nur Eingabe weniger Zeichen zu finden. Verwenden Sie die Pan-und-Zoom Fenster,  um große Diagramme anzusehen, und in einem Arbeitsgang jedes Element welches Ihren Suchkriterien entspricht dargestellt zu erhalten.

Diagramming - Neue Tools zum schnellen erstellen und verbinden von Elementen

 

 

Hinzufügen verbundener Elemente

Diese Funktion wurde verbessert um einfachere Impakt-Analyse zu ermöglichen – durch flexible Filter, und einer Vorschau aller gefundenen Elemente. Nutzen Sie diese neuen Erweiterungen um Impakt-Analyse Diagramme automatisch zu erstellen:
• Verbinden Sie mehrere Konnektoren und Elementtypen statt einzeln oder alle
• Verfügbare Konnektoren und Elementtypen werden dynamisch angezeigt - entsprechend Ihrer Suchtiefe und -gebiet
• Passen Sie die Aufnahme von passenden Elementen an

Ändern der Auswahlpunkte

Die "selection-handles der Elemente können nun vergrößert und ihre Farbe verändert werden. Somit können Elemente einfacher ausgewählt werden und in einem großen Diagramm, oder bei Verwendung von einem Tablet/mobilen Gerät dargestellt werden.

 

Erstellung von Diagrammen mittels Tastenkürzel

Erstellen Sie rascher Diagramme über praktische neue Tastenkürzel. Erstellen Sie ein neues Element und Konnektor bezogen auf die aktuelle Position mit dem neuen Kürzel Strg+Umschalt+Pfeiltaste. Mit der linken und rechten Pfeiltaste können Sie automatisch an die entsprechende Lebenslinie in einem Sequenzdiagramm verbinden.

Neue Struktur-Karteireiter

Enterprise Architect 10 unterstützt ein neues Struktur-Karteireiters – zur Anzeige verschachtelter Elemente innerhalb des übergeordneten Elements. Sie können interne Verbindungen zwischen eingebetteten Elementen sowie Links zu externen Elementen in einem speziellen Fach zeigen. Sie können sogar Composite Diagramme direkt in den übergeordneten Elementen anzeigen.


 

Textüberblendung in der Beziehungsmatrix

Enterprise Architect 10 ermöglicht es erstmals, Textüberblendungen innerhalb der Beziehungsmatrix zu verwenden. Die Beziehungsmatrix kann verwendet werden, um Beziehungen darzustellen, sowie die Operationen "Erstellen, Lesen, Ändern, und Löschen" leichter durchzuführen. Die Textüberblendungen können Konnektoren repräsentieren, und so optionale Beziehungen ermöglichen, welche bisher nicht  möglich waren. Dies hilft weitere Informationen in einem leicht zu lesenden und verständlichem Format zu vermitteln.

Sequenzdiagramme

Die Sequenzdiagramm-Verbesserungen betreffen das Management von Fragmenten. Es wird nun verhindert, dass Nachrichten zufällig außerhalb der der Nachrichtengrenze gezogen werden.
Weitere Verbesserungen:
• Nach oben bewegte Nachrichten werden nun eingeschränkt auf die direkt darüber liegende Nachricht oder Fragment
• Nach unten bewegte Nachrichten werden nun zur angegebenen Position bewegt, die darunter liegenden Nachrichten, Fragmente oder Partitionen werden entsprechend verrückt.
• Löschen von Nachrichten werden nicht länger andere Nachrichten oder Fragmente bewegen.
• Bewegen einer Nachricht ordnet Konnektoren nicht länger um, in Fragmente hinein oder hinaus.
• Halten Sie die Alt Taste gedrückt, um das Standardverhalten auszuschalten, und eine bewusste Veränderung zu tätigen.

 

Profil-Helfer

Es ist jetzt einfacher als je zuvor, UML durch eigene Profile zu erweitern. Enterprise Architect 10 führt eine Reihe von Profil-Helfer ein, die den Prozess der Erstellung von benutzerdefinierten Profilen vereinfachen. Jeder Helfer kann auf ein Diagramm gezogen werden, und führt Sie bei der Definition von Eigenschaften für die benutzerdefinierten Stereotypen.

Profil-Helfer stehen zur Verfügung, um folgende Profil-Elemente zu erstellen:
• MDG Technologie
• Stereotyp hinzufügen
• Toolbox-Seite erstellen
• Toolbox-Fach erstellen
• Diagramm-Erweiterung erstellen

 

Qualitätswerkzeuge - Modellierungs-Tools und -Technologien

 

 


Geography Markup Language (GML)

Die Geography Markup Language (GML) ist ein XML-basierter Standard für die Modellierung geografischer Informationen, wie Feature-Typen, Datentypen, Code-Liste, u.a. Sobald Sie Ihr GML-Modell erstellt haben, können Sie ein GML Anwendungs-Schema generieren, welches in anderen Anwendungen verwendet werden kann.



ArcGIS

Enterprise Architect unterstützt das Design von Geodatenbanken für die ArcGIS 10.0 Suite von Esri Inc. Enterprise Architect 10 führt eine Reihe von Verbesserungen ein um das Design von Geodatenbanken für ArcGIS zu unterstützen.

 

SysML 1.3

Enterprise Architect 10 führt umfangreiche Verbesserungen und Verfeinerungen der SysML-Technologie ein, einschließlich die Unterstützung des neuesten SysML 1.3-Standards. Die neue MDG Technologie beinhaltet ein Migrationsskript, um Ihre Modelle von SysML 1.2 auf SysML 1.3 zu konvertieren. Das SysML Namensraum-Fach kann verwendet werden, um high-level Beziehungen zwischen den Elementen darzustellen. Verwenden Sie Eigenschaftswerte (Tagged Values) in der FlowProperty, um die Richtung (in, out, inout oder keines) anzugeben. Typisierte Flusseigenschaften deren Eltern-Block als Port eines anderen Blocks hinzugefügt ist, wird die Port Flussrichtung zeigen basierend auf die Richtung der ursprünglichen Flusseigenschaft.

·   Datastore hinzugefügt zu den Toolboxen von SysML 1.1, 1.2 und 1.3
·   Quicklinker um den FlowPort Konnektor erweitert
·   Flow Property zur Block Definition Toolbox (SysML 1.2) hinzugefügt
·   Option um Composite Internal Block Diagramme mit deren Subdiagramme zu synchronisieren

 

 

Simulation – Komplexe Interaktionen visualisieren

 

 

User Interface Simulation

Modellieren und simulieren Sie Win32 User Interfaces mit Enterprise Architect, um die System-Interaktion und Usability zu verbessern. Verbinden Sie jedes Win32 UI Element mit Anforderungen oder Anwendungsfälle, um deren Zweck besser zu verstehen. Rufen Sie einen Win32 Dialog auf, um eine Beziehung zwischen Systemverhalten und Benutzereingabe zu erstellen. Setzen oder lesen von Texten in Steuerelementen über ein einfaches Skript. Interagieren Sie dann mit mehreren Dialogen, um eine realistische Benutzererfahrung zu simulieren.

Die Vorteile der Win32 User Interface Simulation mit Enterprise Architect sind:

• Visualisieren Sie komplexe Interaktionen, um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern, redundante Arbeitsschritte zu eliminieren und bessere Geschäftsergebnisse zu erzielen.
• Verstehen Sie, wie Systemverhalten und Benutzerinteraktionen verbunden sind, um Geschäftsprozesse zu verbessern
• Demonstrieren Sie, wie Interface Design die Arbeitsgänge der Benutzer und die System Ergebnissen beeinflusst
• Führen Sie Trainings und erhalten Sie ehrlichen Feedback in einer sicheren Umgebung, um die Benutzererfahrung zu verbessern.


Ausführungs-Analyse & Profiling – Verstehen Sie Ihren Code

 

 

Debuggen und visualisieren von Android Anwendungen

Enterprise Architect 10 bietet die Möglichkeit, Android Anwendungen auszuführen und zu debuggen, entweder über eine virtuelle Machine, oder ein über USB physisch verbundenes Gerät. Sie können Android Quellcode in Enterprise Architect importieren, Haltepunkte setzen, Variablen überprüfen, schrittweise durch den Code gehen, und die Aufrufe zwischen Android und Java Bibliotheken überprüfen, um ein besseres Verständnis über die Arbeitsweise Ihrer Anwendung zu erhalten.

Die wichtigsten Vorteile:
• Android Quellcode importieren, um Enterprise Architect's leistungsstarke Debugging-Funktionen zu nutzen
• Haltepunkte setzen, um lokale Variablen und benutzerdefinierte Nachrichten zu überprüfen
• Debuggen und visualisieren von mobile Anwendungen bevor ihrer Veröffentlichung

Code Engineering

Zahlreiche Verbesserungen im Code Engineering, wie eine bessere Entwicklungserfahrung, sowie leichteres Reverse-Engineering von benutzerdefinierten Sprachen.

Einige Highlights:
• Unterstützung des Reverse Engineerings von benutzerdefinierten Sprachen
• Neuer Grammatik-Editor und Debugger-Fenster hinzugefügt
• Modell-Transformationen hinzugefügt für folgende unterstützte Sprachen: C++, PHP, VB.NET
• Code Generierung aus Schleifen in Aktivitätsdiagrammen aktualisiert



 

Projektmanagement - Besser verwaltete Ressourcen

 

 

Verbesserte Gantt Ansicht

Die Gantt Ansicht zeigt Elemente mit zugeordneten Ressourcen und bietet eine Übersicht aller Aufgaben. Die Gantt Ansicht ist auch aus dem Projektbrowser und Paketbrowser verfügbar, und hilft Projektmanager beim Treffen von Entscheidungen und Identifizieren jeglichen Aufgaben die Projektverzögerungen verursachen könnten.

Einige Highlights sind:
• Hervorheben aller überfälligen Aufgaben, um ein Projektgleiten schnell zu identifizieren und korrigieren
• Schnellen Überblick über Aufgabenstatus und Fortschritt in der erweiterten Elementliste
• Spalten-Filters, um schnell die interessierende Elements zu isolieren
• Sprung zum Anfang, Ende, und heute, mit einem einzigen Mausklick
• Automatisieren Sie wiederkehrende Aufgaben mit Element-Skripten.

Qualitative Bericht & Dokumentenerzeugung

 

 

RTF Fragmente

Einfaches Erstellen von professionellen Rich-Text-Format Berichte über neue RTF-Fragmente. Sie können nun mehr Informationen als jemals zuvor in generierte Berichte ausgeben, strukturiert genauso wie sie es brauchen. RTF Fragmente helfen auch die Kraft der Filter, Skripte, und SQL Abfragen direkt an das Modell-Repository zu entfesseln.

Das Wichtigste:

•  RTF Fragments mit Modell-Skripte oder SQL Abfragen befüllen
•  Element-Filter in RTF Fragmente
•  Mehrere Schichten von Fragmente für wirklich modulare Berichte
•  RTF Fragmente speichern für die Wiederverwendung in anderen Berichten


 

Ebenso verfügbar in Enterprise Architect 10

Debuggen von Modell-Skripte

Enterprise Architect unterstützt nun das Debuggen der folgenden Skriptsprachen:
• JavaScript
• JScript
• VB Script

Import / Export

Enterprise Architect macht es einfacher, Daten mit Anwendungen von Drittanbietern zu teilen.
• Export von GML Anwendungs-Schemas
• Erweiterung an XMI 2.1 Import und Export
• Importieren von HTML Notizen über XMI von Tools von Drittanbieter.
• WSDL-Generierung verbessert
• Rhapsody Import verbessert
•  ECORE Generierung  verbessert


Gruppierung von Modell-Skripte

Skripte können nun gruppiert warden, und stehen zur Verfügung  aus spezifischen Kontextmenüs. Skripte in jeder Gruppe werden den Kontextmenüs hinzugefügt wenn auf das entsprechende Element geklickt wird.
• Element-Kontextmenüs im Projektbrowser, Diagramm, Suche, Elementliste, Paketbrowser, und Gantt Ansicht
• Paket-Kontextmenüs im Projektbrowser
• Diagramm-Kontextmenüs im Diagramme und Projektbrowser
 
Windows 8 Unterstützung

Enterprise Architect 10 hat umfangreiche Tests und Validierung unter Windows 8 bestanden.
Lesen Sie mehr
Security Enhancements
Enterprise Architect 10 führt eine Reihe von Upgrades und Erweiterungen an Sicherheitskontrollen, die Folgendes umfassen:
• Elemente erzeugt durch Einfügen, und der Quicklinker
• Kopieren zwischen Pakete
• Bericht-Vorlagen
• Tiefes Löschen von Modellelemente
• Verbesserte Sichtbarkeit gesperrter Elemente
• Verbesserte Subversion Unterstützung

zum Shop
NEWS
News als RSS-Feed abonnieren!

Logo SparxSystems