Erstellen Sie zuverlässige, gut verständliche Systeme mit UAF 1.0 und Enterprise Architect

Das Unified Architecture Framework (UAF) ist in Enterprise Architect 13 integriert und unterstützt spezifische Frameworks wie DoDAF, MODAF, UPDM, NAF und andere. Die Unterstützung von UAF ist in Enterprise Architect integriert, mit der Möglichkeit, von UPDM 2.1 zu migrieren

Das Unified Architecture Framework-Profil (UAFP) 1.0 wird auch innerhalb der Unterstützung von UAF durch Enterprise Architect implementiert. Die vollständige Funktionalität für UAF steht allen Benutzern mit einem gültigen UPDM-Plug-In oder einer Enterprise Architect Suite Edition-Lizenz automatisch zur Verfügung.

Enterprise Architect kann verwendet werden, um funktionale Fähigkeiten, Dienste und Interaktionen zwischen komplexen Systemen zu spezifizieren, sowie Systeme zu Strategien und Organisationen zu verfolgen, um die Vollständigkeit der Architektur zu überprüfen. Nutzen Sie die Best Practices, die sich aus der historischen Unterstützung von DoDAF, MODAF und UPDM ergeben, um wohlgeformte Modelle mit klarer Trennung der Interessen der Interessengruppen zu entwickeln.

Eigenschaften:

  • Ersetzt das einheitliche Profil für DoDAF und MODAF (UPDM) Ver. 2.1.
  • Einfache Migration bestehender Modelle von UPDM zu UAF
  • UAF-Modellvorlagen mit kontextsensitiver Modellierung zur Maximierung der Produktivität
  • Modellvalidierung, um Konsistenz und Korrektheit zu gewährleisten
  • Einfache Navigation von Architekturdiagrammen im dynamischen Modellansichtsfenster
  • Dedizierte UPDM-Toolbox
  • Out-of-the-Box-Unterstützung in Enterprise Architect - kein separater Download erforderlich
zum Shop
NEWS
News als RSS-Feed abonnieren!

Logo SparxSystems